VFC Reichenbach - SV Wildenau 2:3 (2:1)

Nach einem müden Kick "Not gegen Elend" zum Auftakt 2017 in Morgenröthe, welcher 0:0 endete, hatte man am Wochenende Wildenau zu Gast.

Das Hinspiel in Wildenau ging mit 0:8 in die Hose, es war also Wiedergutmachung angesagt. Und so begann der VFC auf holprigem Geläuf auf dem Nebenplatz An der Schönen Aussicht sehr engagiert. Man ließ Wildenau keinen Platz zum kombinieren, störte früh und kam etwas glücklich nach 11 Minuten zum Führungstreffer. Einen weiten Ball konnte der Wildenauer Torhüter nicht festhalten und Schneider staubte ab. In der 38.Minute legte Schürer den Ball schön in der Raum für Kluge auf, dieser wurde vom Wildenauer Torhüter gefällt. Den Elfmeter verwandelte Schneider zum 2:0. Dies hätte eigentlich Sicherheit geben müssen, doch lies man die Zügel in der Folge schleifen und kassierte prompt den Anschlusstreffer deurch Weede.

Kurz nach der Pause direkt der Ausgleich durch Reinhardt. Reitz (diesmal im Tor da beide Torhüter verletzt) kam beim Herauslaufen zu spät und Reinhardt schob aus spitzem Winkel ein. In der 64.Minute dann die Führung für Wildenau. Wolf lies einen langen Ball über den Kopf rutschen, Reitz wieder zu spät beim Herauslaufen und Wolfram nutzte die Chance. Im weiteren Spielverlauf hatte der VFC nicht mehr viel nachzusetzten. Es fehlte Kraft und Spritzigkeit um sich gegen die physisch überlegenen Wildenauer Chancen herauszuspielen.

VFC: Reitz - Wolf, Koit, Blank - Schneider (83.Tesfay), Fröhlich - Döring, Goller, Barthel - Schürer, Kluge

Tore: 1:0 Schneider (11.), 2:0 Schneider (38.), 2:1 Weede (43.), 2:2 Reinhardt (48). 2:3 Wolfrum (64.)

GK: 3:5